FAQ – Häufige Fragen zum Lektorat

Beitrag aktualisiert am

Ist das Lektorat einer Bachelorarbeit legal?
Welche Arbeiten kann ich korrigieren oder lektorieren lassen?
Wie lange dauert das Lektorat / Korrekturlesen meiner Bachelorarbeit
Kann ich meine Bachelorarbeit auch in Teilen korrigieren lassen?
Meine Bachelorarbeit hat viele Abbildungen. Wird die Korrektur dadurch günstiger?
Bis wann muss ich mich entscheiden?
Was ist eine Normseite?

Ja. Selbstverständlich darfst du Rechtschreibfehler korrigieren und stilistische Verbesserungen vornehmen lassen. Nichts anderes tun ja auch deine Freunde oder Familienmitglieder, wenn sie deine Arbeit aus Gefälligkeit korrekturlesen. Auch inhaltliche Kommentare oder Tipps, die ich dir anstelle von Dozenten oder Kommilitonen gebe, sind zulässig.

Was ich nicht darf: Einen Teil deiner Bachelorarbeit schreiben. Das wäre Ghostwriting und ist verboten.

Wenn du mit mir als Lektor zusammenarbeitest, brauchst du keinen Ghostwriter. Du bekommst neben der eigentlichen Korrektur sinnvolle Tipps und Kommentare, die dir dabei helfen, deine Aussagen gegebenfalls noch zu ergänzen oder stringenter zu machen. Ich arbeite selbst an einer Hochschule und weiß, was deine Prüfer erwarten. Du kannst dich auf mich verlassen.

mittelrhein-text-volker-bender
Volker Bender

Welche Arbeiten kann ich korrigieren oder lektorieren lassen?

Ich überarbeite studienbezogene und wissenschaftliche Texte. Außer Bachelorarbeiten und Masterarbeiten sind das:

  • Abschlussarbeit
  • Aufsatz
  • Bachelor-Thesis
  • Diplomarbeit
  • Dissertation
  • Essay
  • Forschungsarbeit
  • Hausarbeit
  • Master-Thesis
  • Maturaarbeit
  • Paper
  • Praktikumsbericht
  • Seminararbeit
  • Studienarbeit

Darüberhinaus biete ich für Selfpublisher ein Lektorat für Fach- und Sachbuch an. Nähere Infos findet du auf dieser Seite.

Wie lange dauert das Lektorat / Korrekturlesen meiner Bachelorarbeit

Im Schnitt schaffe ich 20-30 Seiten am Tag. Wenn deine Bachelorarbeit also beispielsweise 40 Seiten hat, bin ich mit dem Korrekturlesen nach zwei Tagen fertig. Als Faustregel und je nach Arbeitsanfall kannst du 3-4 Werktage als Standard-Bearbeitungszeit einplanen.

Wenn es zeitlich sehr eng für dich wird, kann ich mich oft noch kurzfristig auf eine Korrektur deiner Bachelorarbeit einstellen. Sprich mich einfach an und wir finden eine Lösung für dein Terminproblem.

Kann ich meine Bachelorarbeit auch in Teilen korrigieren lassen?

Ja, du kannst deine Arbeit auch in Teilen ins Lektorat geben. Bitte beachte, dass du die einzelnen Abschnitte sinnvoll untergliederst, beispielsweise kapitel- oder abschnittsweise.

Meine Bachelorarbeit hat viele Abbildungen. Wird die Korrektur dadurch günstiger?

Ja. Ich berechne den Aufwand für das Korrekturlesen anhand einer Normseite. Ausgangspunkt ist die Gesamtanzahl der Zeichen innerhalb einer Arbeit. Wenn du bei gleicher Seitenzahl viele Abbildungen verwendest, hast du logischerweise weniger Platz für Zeichen. Hier findest du eine Beispielrechnung für eine Bachelorarbeit mit 40 Seiten und vielen Grafiken. Je weniger Text deine Arbeit hat, umso kleiner wird die Anzahl der Normseiten.

Bis wann muss ich mich entscheiden?

Bachelorarbeiten entstehen oft unter Zeitdruck. Entsprechend knapp ist dann die Zeit, die für das Korrekturlesen zur Verfügung steht. Das verstehe ich gut. Um sicher zu gehen, solltest du deinen gewünschten Termin vorab reservieren. Das geht ganz leicht: Ruf mich an oder schick mir eine Mail. Wenn du anschliessend doch mehr Zeit brauchst, sag so früh wie möglich Bescheid, damit wir deinen Termin anpassen können. Und wenn deine Arbeit wider Erwarten schneller für die Korrektur fertig ist: Umso besser! 😉

Was ist eine Normseite?

Die Normseite ist ein Richtwert, um den Umfang eines Textes einschätzen zu können. Mit Hilfe einer Normseite kann man Seiten mit unterschiedlichen Schriftgrößen oder – nicht ungewöhnlich bei Bachelorarbeiten – mit vielen Abbildungen oder Grafiken vergleichbar machen.

Der Umfang einer Normseite wird aus 30 Zeilen mit 60 Anschlägen errechnet. Eine Normseite hat also maximal 1800 Zeichen inklusive Leerzeichen.

Mit Hilfe der Textverarbeitung kannst du die Anzahl der Normseiten ganz einfach ermitteln:

  • Öffne deinen Text in Word
  • Unten links klickst du auf „Wörter“
  • Ein Info-Fenster mit Angaben öffnet sich
  • Nimm den Wert aus „Zeichen mit Leerzeichen“: Diese Zahl teilst du durch 1.800 und erhältst damit die Anzahl deiner Normseiten.

Beispiel 1

Du hast 40 Seiten mit 66.346 Zeichen inklusive Leerzeichen. Das entspricht rund 37 Normseiten.

Beispiel 2

Du hast 40 Seiten mit vielen Abbildungen und entsprechend wenig Text. Nehmen wir einfach an, der verbleibende Text hat 39.212 Zeichen inklusive Leerzeichen. 39.212 geteilt durch 1.800 ergibt bei dieser Arbeit knapp 22 Normseiten.

Weiterlesen im Blog

Teile diesen Beitrag
Mittelrhein-Text.de

Mittelrhein-Text.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen