Irgendwo bellte ein Hund. 6 Phrasen und wie du sie vermeidest

Beitrag aktualisiert am

Irgendwo bellte ein Hund

Die deutsche Sprache steckt voller Klischees und Phrasen. In der Umgangssprache fällt das nicht großartig auf. Peinlich wird es nur, wenn eine Phrase in deinen Text rutscht und erst dann auffällt, wenn es zu spät ist. Hier erfährst du, worauf du bei Phrasen und Redewendungen achten solltest.

#1 Sie öffnete die Tür und wurde kreidebleich

Warum ist das trivial?

Kreidebleich ist ein Allerweltswort. Durch übermässigen Gebrauch, auch in der Alltagssprache, hat es seine Wirkung eingebüßt. Es ist abgenutzt. Der Zustand, der damit ausgedrückt werden soll, ist relativ. Manche Leute sollen schon beim Blick auf ihren Kassenbon kreidebleich geworden sein.

Erschrecken, Entsetzen oder Grauen einer Figur beschreibst besser mit einem frischeren Begriff. Oder du zeigst es konkret: Sie öffnete die Tür und liess um ein Haar ihr Baby fallen.

#2 Die nächsten Stunden erlebte er wie in Trance

WeiterlesenIrgendwo bellte ein Hund. 6 Phrasen und wie du sie vermeidest

Teile diesen Beitrag

Heftromane schreiben: Die ultimative Anleitung

Beitrag aktualisiert am

Heftromane

Heftromane sind eine gute Chance für den Einstieg in das bezahlte Schreiben.

Warum das so ist, erfährst du in diesem Beitrag.

Heftroman, Groschenheft, Dime Novel, Trivialliteratur

Gemeint sind DIN A5-Heftchen, die im Drehständer an der Supermarktkasse oder in der Bahnhofsbuchhandlung ihr Dasein fristen.

WeiterlesenHeftromane schreiben: Die ultimative Anleitung

Teile diesen Beitrag

Über erotisches Schreiben

Beitrag aktualisiert am

Erotisches Schreiben. Bildmotiv: Klaus Hausmann auf Pixabay

Linktipp: Sexszenen schreiben – Ein kleiner Guide

Regeln schränken die Fantasie ein, statt sie anzuregen, und Vorlagen bewirken meistens nur, dass man sich an dem orientiert, was ohnehin nie besonders gut war. Denn die Frage ist nicht, wie man Sex schreibt. Wie schreibt man Sex, den man selbst als angemessen für das Buch, für die Charaktere, für die Szene, für die Situation empfindet? Wie kitzelt man das heraus, was den Leser wirklich mitreißt?

WeiterlesenÜber erotisches Schreiben

Teile diesen Beitrag

Wie du lernst dein Exposé zu lieben

Wie du lernst dein Exposé zu lieben Illustration www_slon_pics Pixabay

Beitrag aktualisiert am

Ein Exposé zu schreiben, ist wie drei Kasten Bier in die Dachgeschosswohnung zu schleppen. Ich kenne niemanden, der sich darum reißt. Obwohl man Bier anschließend kühl genießen kann. Einen Plan oder eine Handlungsskizze leider nicht.

Was also tun?

Versetz dich in die Lage deiner Leser

Ich zeige dir eine Methode, mit der du dein Exposé lieben lernst. Naja, Liebe ist übertrieben, aber schliesslich solltest du auf diesen Beitrag klicken. 😉 Was also tun, damit dir deine Handlungsskizze besser gelingt?

Versetz dich in die Lage deiner Leser.

WeiterlesenWie du lernst dein Exposé zu lieben

Teile diesen Beitrag

15 todsichere Methoden um dein Lektorat in den Wahnsinn zu treiben

15 todsichere methoden um dein lektorat in den wahnsinn zu treiben Symbolbild rottonara, Pixabay

Beitrag aktualisiert am

Du liebst nichts mehr als böse Blicke aus dem Lektorat? Dann kommen diese Tipps wie gerufen.

#1

Du besorgst dir die Email-Adressen sämtlicher Belletristik-Verlage und versendest deinen Gedichtband an den „Meistbietenden“.

#2

Du schickst dein Manuskript per Nachnahme. Schliesslich kannst du nur

Weiterlesen15 todsichere Methoden um dein Lektorat in den Wahnsinn zu treiben

Teile diesen Beitrag
Mittelrhein-Text.de

Mittelrhein-Text.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen