Deutsches Eck, Koblenz

Deutsches Eck, Koblenz

Deutsches Eck, Koblenz

[Auszug aus: Pilgerwanderungen an der Mosel]

Das Deutsche Eck ist wahrscheinlich das meistfotografierte Denkmal in Koblenz. Hier, wo Rhein und Mosel zusammenfließen, kann man mit etwas Glück alle Sprachen der Welt hören. Treppen, Besucherbänke und Stufen auf dem gesamten Areal werden zum Picknicken und Verweilen genutzt. Das bronzene Kaiserstandbild am Deutschen Eck, das preußische Wahrzeichen der Stadt, wurde noch kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs von einer amerikanischen Artilleriegranate getroffen. Ob dies Absicht war, konnte nie geklärt werden, genauso wenig wie der Verbleib einer ganzen Menge an Kupfer, das nach und nach aus den Resten verschwand. Nach dem Krieg diente der reiterlose Sockel für viele Jahre als Mahnmal für die deutsche Einheit. Erst 1993 wurde die Skulptur Kaiser Wilhelms I. wieder aufgestellt. Auf der Landzunge wehen die Flaggen aller 16 deutschen Bundesländer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.