Archiv der Kategorie: Pilgerwanderungen

Buchvorstellung „Pilgerwanderungen an der Mosel“

Lorettablick, Starkenburg

Starkenburg: Lorettablick

Starkenburg: Lorettablick

[Auszug aus: Pilgerwanderungen an der Mosel]

Um 1300 als Gräfin von Salm geboren, heiratete Loretta mit gerade einmal 16 Jahren den etwa doppelt so alten Heinrich von Sponheim von der Starkenburg. Nach nur sieben Ehejahren starb ihr Mann, und Gräfin Loretta wurde die Regentschaft über die Grafschaft übertragen. Dies missfiel dem Trierer Kurfürsten: Balduin von Luxemburg wollte die Starkenburg gerne unter seiner Herrschaft und damit Loretta unter seiner Kontrolle wissen. Die junge Witwe setzte sich jedoch zur Wehr und drehte den Spieß einfach um. Weiterlesen

Deutsches Eck, Koblenz

Deutsches Eck, Koblenz

Deutsches Eck, Koblenz

[Auszug aus: Pilgerwanderungen an der Mosel]

Das Deutsche Eck ist wahrscheinlich das meistfotografierte Denkmal in Koblenz. Hier, wo Rhein und Mosel zusammenfließen, kann man mit etwas Glück alle Sprachen der Welt hören. Treppen, Besucherbänke und Stufen auf dem gesamten Areal werden zum Picknicken und Verweilen genutzt. Das bronzene Kaiserstandbild am Deutschen Eck, das preußische Wahrzeichen der Stadt, wurde noch kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs Weiterlesen

Reichsburg, Cochem

Reichsburg, Cochem

Reichsburg, Cochem

[Auszug aus: Pilgerwanderungen an der Mosel]

Wie verwachsen mit dem markanten Berg erhebt sich die Reichsburg über Cochem. Errichtet um das Jahr 1000 und mehr als 100 Meter über der Mosel gelegen, war sie von Beginn an auf eine Rundumverteidigung eingestellt. In der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts waren Burg und Stadt mit Mauern verbunden. Unterhalb der Burg befand sich eine Kette mit Zugseil, damit die Mosel bei Bedarf gesperrt werden konnte. Weiterlesen